Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Adam, Adam, true Theo
* 1926-08-011.8.1926 Dresden/D, † 2019-01-1010.1.2019 Dresden. Sänger (Bassbariton). 1937–42 im Dresdner Kreuzchor; 1949 Debüt an der Dresdner Staatsoper, 1952–80 regelmäßig bei den Bayreuther Festspielen in allen großen Partien seines Faches. Zahlreiche Konzert- und Opernauftritte in aller Welt, besonders auch an der Wiener Staatsoper, wo er am 4.3.1954 als Sarastro in W. A. Mozarts Zauberflöte am Theater an der Wien debütierte und bis 1997 in 29 Partien regelmäßig auftrat. 1969–99 gastierte er auch bei den Salzburger Festspielen, wo er u. a. 1981 bei der UA der Oper Baal von F. Cerha die Titelrolle kreierte. 2006 nahm er seinen Bühnenabschied. A. trat seit 1972 auch als Opernregisseur in Erscheinung.
Ehrungen
zahlreiche Ehrungen, u. a. deutscher Kammersänger 1955; österreichischer Kammersänger 1979; bayerischer Kammersänger 1980; Prof.-Titel 1979; Ehrenmitglied der Sächsischen Staatsoper 1994.
Schriften
Aus der Werkstatt eines Sängers 1: „Seht, hier ist Tinte, Feder und Papier“ 1980; 2: Die hundertste Rolle 1986; Ein Sängerleben in Begegnungen und Verwandlungen 1996; Sprüche in der Oper 1999.
Literatur
H. P. Müller, T. A. Für Sie porträtiert 31986; NGroveD 1 (2001); MGG 1 (1999); K-R 1997; NGroveDO 1 (1992); Presse 31.7.2001, 20; www.wiener-staatsoper.at (12/2019); www.salzburgerfestspiele.at (12/2019); https://de.wikipedia.org/wiki/Theo_Adam (12/2019).

Autor(en)
Uwe Harten
Monika Kornberger
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten/Monika Kornberger, Art. „Adam, Theo‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/12/2019]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag