Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Albertini Albertini true (Albertino), Ignazio
* --ca. 1644 (Mailand/I?), † 1685 -09-2222.9.1685 Wien (erstochen). Kammermusiker und Komponist. 1670/71 wurde A. vermutlich von Wien aus nach Olmütz bzw. Kremsier zum Fürstbischof K. v. Liechtenstein-Castelcorn empfohlen, kehrte kurz darauf wegen üblen Verhaltens vermutlich wieder nach Wien zurück. Zuletzt (ab 1684?) war er Kammermusiker der Kaiserinwitwe Eleonora II. Eine exakte Zuweisung der z. T. ohne Vornamen unter A. überlieferten Werke (drei zeitgenössische Namensvettern sind bekannt) ist schwierig. Gedruckt wurden erst 1692 die Kaiser Leopold I. gewidmeten Sonatinae XII.
Werke
12 Violin-Solo-Sonaten, Kammermusik.
Literatur
MGG 1 (1999); NGroveD 1 (2001); MGÖ 1 (1995); H. Seifert in M. Angerer et al. (Hg.), [Fs.] O. Wessely 1982.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Albertini (Albertino), Ignazio‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]