Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Aman, Aman, true Georg
* 1671 -03-2828.3.1671 Vils/T,1741 -10-2626.10.1741 Augsburg/D. Lauten- und Geigenmacher. Arbeitete zu Augsburg möglicherweise als Geselle in der Werkstatt des ebenfalls aus Vils stammenden Lauten- und Geigenmachers Matthias Wörle, dessen Witwe Ursula er 1695 ehelichte. In den Augsburger Matrikelbüchern sind aus dieser Ehe keine Kinder verzeichnet, aus seiner 2. Ehe (1708) mit Rosina Wanner zwischen 1709 und 1720 neun Kinder, doch keines mit Vornamen Matthias. Damit dürfte die bisherige Annahme, der mit Augsburger Zettelsignaturen zwischen 1720 und 1765 belegte Mathias Aman sei ein Sohn des Georg, widerlegt sein. G. A. baute verschiedene vortreffliche Streich- und Zupfinstrumente, erhalten in etlichen Museen Europas; seine Pochetten gehören zu den repräsentativsten Instrumenten ihrer Gattung.
Literatur
F. Waldner in Zs. d. Ferd. 3/55 (1911); Lütgendorff 1922 u. 1990; H. Hermann-Schneider in [Kat.] Künstler Händler Handwerker Reutte 1989, 1989; F. Krautwurst/W. Zorn, Bibliographie des Schrifttums zur Musikgeschichte der Stadt Augsburg 1989; Matrikel der Augsburger Pfarreien St. Georg und Dompfarrei (Archiv des Bistums Augsburg).

Autor(en)
Hildegard Herrmann-Schneider
Empfohlene Zitierweise
Hildegard Herrmann-Schneider, Art. „Aman, Georg‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag