Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Archive und Bibliotheken
SALZBURG – Carolino Augusteum: Salzburger Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Bibliothek (Sca), mit Autographen von Salzburger und anderen Komponisten wie A. C. Adlgasser, H. I. F. Biber, A. Diabelli, M. Haydn, L. und W. A. Mozart und C. M. v. Weber. – Erzabtei St. Peter (Ssp), gegründet um 700 verwahrt das Musikarchiv v. a. Werke des 12.–15. Jh.s, aber auch spätere Hss. und einige Autographe von L. und W. A. Mozart und J. und M. Haydn. – Im Dommusikarchiv (Konsistorialarchiv Sd) finden sich liturgische Werke seit 1587 und jene von Salzburger Komponisten wie Biber, Mozart und Haydn. – Internationale Stiftung Mozarteum, Bibliotheca Mozartiana hauptsächlich mit Werken von Mozart (autographe Partituren und Briefe, Erstausgaben etc.), aber auch anderer Komponisten des 18. und 19. Jh.s. – Univ. für Musik und darstellende Kunst Mozarteum (Sm). Der Bestand der Bibliothek umfasst ca. 100.000 Musikalien und ebensoviele Bücher aus den Bereichen Musik, bildende und darstellende Kunst, Architektur, Fotografie etc., wobei es sich in erster Linie um „Gebrauchsliteratur“ für Studierende und Lehrende handelt. Der Umfang an historischen Noten und Büchern (bis 1850) beträgt ca. 3.000 Nummern. – Das Institut für Musikwissenschaft der Univ. (Smi) verwahrt in den Sonderbeständen u. a. das Luigi Nono Archiv (Großteil der Erstausgaben und viele Nachdrucke von Nonos Texten, seine gesamten Partituren), eine Spezialbibliothek mit Schwerpunkt Chr. W. Gluck (im Rahmen der Gluck-Gesamtausgabe), Nachlässe von B. Paumgartner, Wilhelm Backhaus und Richard Moder und hat eine eigene Abteilung Tanz und Musiktheater Derra de Moroda.
Literatur
(Sca) J. Gassner in Salzburg Museum Carolino Augusteum. Jahresschrift 7 (1962). – (Sd) E. Hintermaier/F. Wasner,Kat. des liturgischen Buch- und Musikalienbestandes = Veröffentlichungen zur Salzburger Musikgeschichte 3 (1992). – (Internationale Stiftung Mozarteum) W. Hummel, Chronik der Internationalen Stiftung Mozarteum in Salzburg zugleich 41. Jahresber. über die Jahre 1936–1950 (1951). – (Sm) K. Wagner, Das Mozarteum 1993. – (Smi) Publikationen des Instituts für Musikwissenschaft der Univ. Salzburg Derra de Moroda dance archives. Tanzforschungen 1– (1982–).

Autor(en)
Ingrid Schubert
Empfohlene Zitierweise
Ingrid Schubert, Art. „Archive und Bibliotheken‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]