Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Arming, Arming, Wolfgang: Familie
Wolfgang: * 1928 -04-022.4.1928 Schöneben/OÖ. Manager, Geschäftsführer. Studium an der Wiener Univ. (u. a. Musikwissenschaft) und Hsch. für Welthandel, akademisch geprüfter Werbekaufmann. Seit 1955 bei der Firma Philips tätig: 1960 Leiter der Musikabteilung, 1964 Vertriebsleiter von Philips- und Polydor-Schallplatten, 1974 Senior Regional Manager von Polydor-International Hamburg/D, 1975 stellvertretender Geschäftsführer der Deutschen Grammophon Gesellschaft in Hamburg. 1979 wurde er zum Präsidenten der Polygram Musikunternehmen GmbH Österreich in Wien gewählt; 1982–85 war er auch Präsident der International Federation of Phonogram and Video Producers, Landesgruppe Österreich.
Ehrungen
Bundesverdienstkreuz für Kunst und Wissenschaft I. Klasse 1985; Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien 1986.
Werke
Artikel in diversen Fach-Zss. über Musikproduzenten.
Literatur
Who is who in Öst. 1987/88 u. 1997.


Sein Sohn Christian: * 18.3.1971 Wien. Dirigent. Studium an der Wiener MHsch. (K. Österreicher, L. Hager). 1992 Assistent S. Ozawas in Tanglewood/USA und Tokio. Nach Korrepetitorentätigkeiten in Straßburg, Lissabon und beim G. Mahler-Jugendorchester (C. Abbado) seit 1996 Chef-Dirigent der Janáček-Philharmonie in Mährisch-Ostrau. Gastspiele in Salzburg (Mozarteum-Orchester, Landestheater, Festspiele), München, Wien (Kammeroper, Konzerthaus), Berlin, Straßburg, Cincinnati, Ohio/USA, Triest, Frankfurt am Main etc. 2001–04 Leiter des Theaters und des Symphonieorchesters in Luzern/CH. Seit 2003 Chefdirigent des New Japan Philharmonic in Tokio.


Literatur
www.ocnmh.cz/en/arming.htm (12/2001); http://www.primusic.at (1/2012); Salzburger Nachrichten 16.1.1998, 13.8.1999.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Arming, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]