Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Auer Auer true (verh. Boucher),Vera
* 1919-04-2020.4.1919 Wien, 1996-08-011.8.1996 New York. Akkordeonistin und Vibraphonistin. Großnichte des Geigers L. Auer. Klavierausbildung am Wiener Konservatorium. 1949 Bekanntschaft mit A. Zoller und durch ihn erste, intensive Beschäftigung mit dem Jazz. Gründung der V. A. Combo mit Zoller und anderen namhaften Musikern. 1950 zweiter Preis beim Jazzwettbewerb der RAVAG. Mit Beginn der 1950er Jahre Wechsel vom Akkordeon zum Vibraphon. 1954 Übersiedlung nach Frankfurt a. M., Auftritte mit Donald Byrd und Art Taylor, 1956 Teilnahme am Deutschen Jazzfestival. 1959 Heirat und 1960 Übersiedlung in die USA, dort Zusammenarbeit mit u. a. J. J. Johnson, Ted Curson, Zoot Sims und Sonny Red.
Literatur
Kraner/Schulz 1972; K. Schulz, Jazz in Österreich 1920–1960, 2003; M. Kunzler, Jazz-Lexikon 1, 2002; K. Schulz, unveröff. Ms.

Autor(en)
Reinhold Westphal
Empfohlene Zitierweise
Reinhold Westphal, Art. „Auer (verh. Boucher),Vera‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]