Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Beneš, Beneš, true Jára (eig. Jaroslav, Pseud. Peter Brandt)
* 1897-06-055.6.1897 Prag, 1949-04-1010.4.1949 Wien. Komponist. Nach Abschluss des Gymnasiums in Prag 1915 studierte er einige Semester Technik, 1919/20 war er außerordentlicher Student der Komposition und Instrumentation am Prager Konservatorium bei O. Nedbal, J. B. Förster und J. Weinberger. Für kurze Zeit arbeitete B. danach als Kapellmeister in Bukarest und Prag, später war er freiberuflich tätig. Komponierte ab den frühen 1920er Jahren zahlreiche Schlager u. a. für den Wiener Bohême Verlag nach Texten von Beda (F. Löhner), die z. T. auch internationalen Erfolg hatten. In den 1930er Jahren wandte er sich der Operette und dem Tonfilm zu, in einigen Filmen übernahm er auch kleinere Rollen. Der endgültige Durchbruch gelang ihm mit seiner 1932 in Prag uraufgeführten Operette Der gütige Antonius (verfilmt 1933), die 1935 in der deutschen Bearbeitung von F. Löhner und H. Wiener an der Volksoper Wien herauskam. 1944 übersiedelte B. nach Wien.
Gedenkstätten
J.-B.-Gasse (Wien XXI).
Werke
Operetten (u. a. Der gütige Antonius 1935, Auf der grünen Wiese 1936 [dt. T jeweils: F. Löhner, H. Wiener], Gruß und Kuß aus der Wachau 1938 [T: F. Löhner, H. Wiener, K. Breuer], Der gestohlene Walzer 1948 [T: Fritz Eckhardt]); Schlager (Tutankamen, Benjamin, ich hab nichts anzuziehn, In der Pfalz [R. Tauber gewidmet, T: jeweils Beda], gem. m. Karel Hašler Ich hab zu Haus ein Grammophon [T: Beda]); Ballette; Musik zu über 30 Filmen (Polenblut 1934 nach O. Nedbals gleichnamiger Operette).
Literatur
Czeike 1 (1992); Lang 1986; MiÖ 1989; Hauenstein 1976; Das Lex. d. dt. Schlagers 1993; eigene Recherchen.

Autor(en)
Monika Kornberger
Empfohlene Zitierweise
Monika Kornberger, Art. „Beneš, Jára (eig. Jaroslav, Pseud. Peter Brandt)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 16/12/2008]