Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Blaschewitz, Blaschewitz, true Johann Michael
* --?, † --?. Orgelbauer in Wiener Neustadt/NÖ. B. muss schon einen guten Ruf gehabt haben, sonst hätte ihn Graf Siegmund Szechenyi 1736 nicht nach Ungarn geholt, um dort in Fertöszeplak eine neue Orgel bauen zu lassen, auf der später J. Haydn gerne gespielt hat. Weitere Werke sind nur in seiner Heimatstadt bekannt.
Werke
Fertöszeplak/H 1736, Wiener Neustadt, Neukloster (1737, 18/II, Gehäuse erhalten), Wiener Neustadt, Domkirche 1745 (18/II), Wiener Neustadt, Paulanerkirche 1756 (16/II, später nach Maissau/NÖ übertragen und von F. X. Christoph umgebaut).
Literatur
K. Szigeti in Organa Austriaca 3 (1982), 139; W. Sengstschmid in SK 27 (1979/80).
Autor*innen
GA
Letzte inhaltliche Änderung
18.2.2002
Empfohlene Zitierweise
Gottfried Allmer, Art. „Blaschewitz, Johann Michael‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0002097c
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0002097c
GND
Blaschewitz, Johann Michael: 1034109480
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag