Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Born, Born, true Ignaz Edler von (Pseud. Johannes Physiophilus)
* 1742-12-2626.12.1742 Karlsburg/Siebenbürgen (Alba Julia/RO), 1791-07-2424.7.1791 Wien. Mineraloge, Paläontologe, Freimaurer. Zunächst Novize im Jesuitenorden, ab 1760 Studium in Prag (Jus, Geologie, Mineralogie). Seit 1776 Kustos am kaiserlichen Naturalienkabinett, seit 1779 Berghofrat bei der Hofkammer in Wien. Gründete in Prag die Königlich Böhmische Gesellschaft der Wissenschaften, trat aus dem Jesuitenorden aus, seit 1781 Freimaurer. B. leitete ab 1782 als Meister vom Stuhl die Freimaurerloge Zur wahren Eintracht; gründete 1786 die Societät der Bergbaukunde (älteste internationale wissenschaftliche Gesellschaft), entwickelte ein verbessertes Verfahren zur Gewinnung von Edelmetallen, das per Dekret Josephs II. in den Bergwerken der Monarchie Anwendung fand. Im Zusammenhang damit vertonte W. A. Mozart die Kantate Die Maurerfreude (KV 471, T: Franz Petran). B war möglicherweise Vorbild für den Sarastro in Mozarts Zauberflöte.
Literatur
Czeike 1 (1992); ÖL 1995; Wurzbach 1 (1856); H. Reinalter (Hg.), Die Aufklärung in Österreich. I. B. und seine Zeit 1991; D. Lindner, I. v. B., Meister der Wahren Eintracht 1986; Österreichisches Freimaurermuseum (Hg.), Bruder W. A. Mozart 1990; P. Hofer, I. v. B., Diss. Wien 1955.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Born, Ignaz Edler von (Pseud. Johannes Physiophilus)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]