Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Brammer, Brammer, true Julius
* 1877-03-099.3.1877 Sehraditz (Ungarisch Brod)/Mähren (Sehradice/CZ), 1943-04-1818.4.1943 [oder 18.3.1944] Juan-les-Pins/F. Librettist. Ursprünglich Schauspieler in München und am Theater an der Wien, trat auch in Operettenrollen auf. Schrieb zahlreiche Libretti für L. Ascher, E. Eysler, L. Fall, E. Kálmán, R. Stolz und O. Straus, u. a. auch in Zusammenarbeit mit R. Bodanzky und A. Grünwald. War einer der führenden Schöpfer der silbernen Operettenära (Operette), viele bekannte Liedtexte stammen von ihm. Emigrierte 1938 nach Frankreich (Exil).
Gedenkstätten
B.gasse (Wien XIII).
Werke
Libretti: Die ideale Gattin (M: Lehár), Hoheit tanzt Walzer (M: Ascher), Die Rose von Stambul (M: L. Fall), Der letzte Walzer (M: O. Straus), Gräfin Mariza, Zirkusprinzessin, Die Herzogin von Chicago (M: E. Kálmán), Die gold’ne Meisterin, Der lachende Ehemann (M: E. Eysler), Die lustigen Weiber von Wien (M: R. Stolz); Liedtexte (u. a. Schöner Gigolo, armer Gigolo).
Literatur
Czeike 1 (1992); NGroveDO 1 (1992); Sturm 1 (1979); Zohn 1986; Orpheus im Exil 1995; Stieger III/1 (1979); Riemann 1972.

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Brammer, Julius‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]