Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Brandstetter, Brandstetter, true Karl Maria
* 1923-12-2727.12.1923 Etzen bei Zwettl/NÖ, 1968-07-1818.7.1968 Wien. Komponist und Musikpädagoge. Studium an der Wiener MAkad. bei J. Marx, A. Uhl, F. Reidinger und F. Petyrek und dann bei J. N. David und E. Krenek (Zwölftonkomposition). 1949–58 Organist in Wien, Musikpädagoge am Prayner-Konservatorium und Dozent für Musik am Institut Monte Rosa in Montreux/CH sowie an den Kulturinstituten in Rom, Kairo und Paris.
Ehrungen
Förderungspreis der Stadt Wien 1954; Förderungspreis für Musik in Niederösterreich 1963.
Werke
Chor- und Orchesterwerke (u. a. Lobgesang auf unsere Zeit, Österreichischer Hymnus, Oratorische Symphonie, Münchhausen-Ballade); Requiem, Marianisches Tryptichon; Symphonie für Kammerorchester; Orgel-, Klavier- und Kammermusikwerke; Lieder und Chöre.
Literatur
Erhart 1998; MGÖ 3 (1995).

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Brandstetter, Karl Maria‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]