Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Brucknerhaus Linz
Linzer Konzerthaus, gebaut nach Plänen des finnischen Architekten Heikki Siren, eröffnet 1974. Das drei Säle umfassende Haus liegt direkt am rechten Donauufer und öffnet sich durch eine große Glasfassade zum Fluss bzw. der gegenüberliegenden Urfahraner Stadtseite. Betreiber ist die Linzer Veranstaltungsgesellschaft (LIVA). Das B. wird ganzjährig als Konzerthaus bespielt, ist Hauptspielort des Bruckner Orchesters und des seit 1974 jährlich stattfindenden Internationalen Brucknerfestes.
Literatur
BrucknerH 1996; Flotzinger 1988.

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Brucknerhaus Linz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]