Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Bukowski, Bukowski, true Boris (eig. Fritz)
* 1946-02-055.2.1946 Gleisdorf/St. Sänger, Schlagzeuger und Komponist. Studium der Rechtswissenschaft an der Univ. Graz, 1974 Promotion. Bereits seit dem Gymnasium Schlagzeuger in diversen Gruppen (u. a. Music Machine). 1972–82 Schlagzeuger und ab 1977 auch Sänger der Gruppe Magic 69 (ab 1974 Magic) mit Andi Beit, Fritz Matzka, Riki Reinberger und R. Musenbichler 1979–85 Produzent im eigenen Tonstudio (Magic Sound Studio) gemeinsam mit A. Beit, wo auch die ersten Alben der EAV, STS, von Peter Weibel u. a. entstanden. 1985 erstes Solo-Album, 1986 erste Solo-Live Tour. 1993 Hauptrolle als Schauspieler in Peter Patzaks Film Waikiki. Seither rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland.
Ehrungen
Goldene Schallplatte für das Album 100 Stunden am Tag.
Werke
Alben (B. B. 1985; Intensiv 1987; 100 Stunden am Tag 1989; Ganz stark im Kommen 1991; Gott ist eine Frau 1993; B. 6 1999; Best of Sampler 2000; Striptease Live 2002; B. und Freunde 2005); Fritze mit der Spritze; Kokain; Hart und weich zugleich; Fandango; Trag meine Liebe wie einen Mantel.
Literatur
Lang 1996; Who is who in Öst. 1997; http://www.boris-bukowski.com (2/2001); www.bukowski.at; www.wikipedia.org (3/2011).

Autor(en)
Monika Kornberger
Georg Demcisin
Empfohlene Zitierweise
Monika Kornberger/Georg Demcisin, Art. „Bukowski, Boris (eig. Fritz)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15/04/2011]