Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Cazzati, Cazzati, true Maurizio
* --1616 Luzzara bei Guastalla/I, † 1678 -09-2828.9.1678 Mantua/I. Komponist und Organist. 1657–71 Kapellmeister an S. Petronio (Bologna/I), wo er die Instrumentalmusik stark förderte und u. a. G. B. Vitali gewinnen konnte; 1671–77 Kapellmeister der Herzogin Anna Isabella Gonzaga in Mantua. C. machte Bologna zum Zentrum der Instrumentalmusik und gilt als Schöpfer der Trompetensonate. Sowohl in Kremsmünster als auch in St. Paul im Lavanttal wurden Werke von ihm angeschafft.
Werke
Instrumentalmusik (Triosonaten auch mit Trp., Violinsonaten, Canzonen); Kirchenmusik (Messen, Motetten, Psalmen, Hymnen, Magnificat).
Literatur
MGG 4 (2000); NGroveD 5 (2001); Kellner 1956; MGÖ 1 (1995).

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Cazzati, Maurizio‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002]
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag