Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Demmer, Demmer, Karl: Familie
Karl: * --ca. 1760 Köln/D, 1811 -04-022.4.1811 Mannheim/D. Sänger (Tenor). Zunächst in Düsseldorf engagiert, wirkte mit seiner Frau Caroline Krüger (* 1764, † 14.4.1813 Wien), Sängerin (Soubrette), ab 1791 am Hoftheater Weimar/D, ab 1794 in Frankfurt a. M./D. Deren Kinder

Eduard:* 1791 (Ort?), † 1851 (Ort?). Schauspieler.

Friedrich Heinrich (Pseud. Fritz): * 1785 NÖ, † 14.4.1838 Wien. Sänger. Am Theater an der Wien in Schauspiel- und Opernrollen tätig (u. a. 1804 als Florestan in der UA von L. v. Beethovens Fidelio); 1823–28 in Graz, danach am Deutschen Theater in Budapest engagiert. Bis 1834 am Theater in der Leopoldstadt (u. a. 1833 Kammerdiener Wolf in der UA von F. Raimunds Verschwender) und am Kärntnertortheater. Später wandte er sich immer mehr dem Schauspiel zu. Verheiratet mit der Sängerin und Schauspielerin Amalia Demmer († 21.8.1812 Wien).

Auguste: * ca. 1790, † März 1859. Sängerin, Schauspielerin.

Leonore: * 1790 (Ort?), † 1811 (Ort?). Schauspielerin.

Weiterer Zweig der Familie:

Christian: * 1772 (Ort?) † ?. Schauspieler. Seine Kinder

Thekla D.-Kneisel: * 1802 Frankfurt a. M., † 23.8.1832 Wien. Sängerin (Mezzosopran). 1817–24 am Kärntnertortheater engagiert, dann bis 1826 Schauspielerin am Burgtheater. Danach gefeierte Lokalsoubrette am Theater in der Josefstadt.

Johanna D.-Schmidt: * 1796 (Ort?), † 1862 Wien. Schauspielerin in Wien und Graz.

Josefine D.-Scutta: * 1797 (Ort?), † 22.12.1863 (Ort?). Sängerin, Schauspielerin.

Christian: *1800 (Ort?), † ?. Schauspieler.

Friedrich: * 1803 Hamburg/D, † 1859 Passau/D. Sänger (Tenor). Kam als Kind nach Österreich und erhielt seine Ausbildung bei seinem Vater. 1819 Debüt als Schauspieler in Graz, autodidaktische Ausbildung zum Sänger, 1822 Engagement ans Kärntnertortheater. Nach Engagements am Theater an der Wien, in Graz, Pressburg und 1832 am Theater in der Josefstadt war er 1834–45 am Deutschen Theater in Prag als lyrischer Tenor tätig; danach Engagements in Deutschland, trat später v. a. in Sprechstücken auf und übernahm 1848/49 kleine Chorpartien im Theater an der Wien. Als Interpret der französischen Opéra comique und als Konzertsänger geschätzt.


Literatur
K-R 1997; Ulrich 1997; StMl 1962–66; Eisenberg 1893; Biographisches Bühnen-Lexikon der deutschen Theater 1892; Wurzbach 30 (1875); www.weber-gesamtausgabe.de (7/2013).

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Demmer, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15/07/2013]