Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Dernesch, Dernesch, true Helga
* 1939-02-033. (13.?) 2.1939 Wien. Sängerin (Sopran/Mezzosopran). Ausbildung am Konservatorium der Stadt Wien. Zunächst als Konzertsängerin tätig. Erste Engagements 1961 in Bern und 1963–66 in Wiesbaden/D, wo sie sich auf die großen Wagner-Rollen zu spezialisieren begann. Ab 1965 bei den Bayreuther Festspielen, 1966 Japan-Tournee des Bayreuther Ensembles. Ab 1966 Mitglied des Opernhauses Köln/D. 1969 Debüt bei den Salzburger Osterfestspielen. Große Erfolge an der Wiener Staatsoper, in Berlin und bei den Salzburger Festspielen. Gastspiele in Europa und Übersee. 1979 Übergang ins Mezzofach. Dramatische Aussagekraft ihrer groß dimensionierten Stimme und eminente darstellerische Begabung. Zahlreiche Plattenaufnahmen. Verheiratet mit dem Tenor W. Krenn.
Werke
Schallplattenaufnahmen.
Literatur
NGroveD 7 (2001); K-R 1997; NGroveDO 1 (1992).

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Dernesch, Helga‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 24/01/2018]


GND
Dernesch,
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag