Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Dickbauer, Dickbauer, true Klaus
* 1961-08-2121.8.1961 Wels/OÖ. Jazzmusiker. Einer der führenden österreichischen Jazzmusiker mit Hauptinstrument Altsaxophon. Studierte Klarinette in Linz und an der Hsch. Mozarteum in Salzburg, Saxophon am Konservatorium der Stadt Wien und am Berklee College of Music in Boston/Massachusetts (USA). Zusammenarbeit und Aufnahmen mit zahlreichen namhaften Musikern wie u. a. W. Mitterer, W. Muthspiel, F. Pauer und K. Ratzer. Mitglied von Ensembles wie u. a. Ostinato, Upper Austrian Jazz Orchestra, Hans Koller Sextet, Saxofour und 1990–2005 des Vienna Art Orchestra. Kompositorische Arbeiten für Projekte wie Das Loch, Die Apokalypse des Hl. Johannes sowie Theatermusik und musikalische Lesungen (mit Ernst Jandl, Maxi Blaha). D. ist neben Günther Selichar und Gunter Schneider Mitbegründer der Gruppe Call Boys Inc. Seit 1991 Lehrbeauftragter für Saxophon an derUniversität für Musik und darstellende Kunst in Wien.
Ehrungen
Hans Koller Preis (Musiker des Jahres) 2002.
Werke
AlbenSolo Works 1989-93 1995.
Literatur
Informationsmaterial K. D; www.hanskollerpreis.at/_Musican_of_the_Year/1997-2003.htm (2/2007); www.dickbauer.com (5/2011); www.wikipedia.org (5/2011).

Autor(en)
Reinhold Westphal
Georg Demcisin
Empfohlene Zitierweise
Reinhold Westphal/Georg Demcisin, Art. „Dickbauer, Klaus‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15/05/2011]