Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Eder de Lastra, Eder de Lastra, true Erich
* 1933 -12-1919.12.1933 Linz. Komponist und Pädagoge. Ausbildung an der MHsch. in Wien (Musikerziehung, Klavier, Komposition bei O. Steinbauer, Gesang bei F. Großmann, Dirigieren) und an der Univ. Wien (Lehramt Germanistik). E. d. L. war bis zur Pensionierung Lehrer an Höheren Schulen in Linz und Wien, wo er seit 1976 lebt. Als Komponist, der oft auch auf Auftrag zahlreicher Solisten und Ensembles schrieb, versuchte er, „Neues in friedlichem Einklang mit der großen Tradition zu finden“. Viele seiner Werke sind seinem Freund dem Klarinettenvirtuosen Roger Salander gewidmet. Er selbst sieht sich resignierend von anderen Komponistengruppen gemieden und klagt, nicht mehr aufgeführt zu werden.
Ehrungen
Landesförderungspreis Oberösterreich 1969; Förderungspreis Theodor Körner-Stiftung 1970, 1977.
Werke
Musikdramatische Werke (Ballett Minotaurus 1971; Jeu satirique 1973); 4 Symphonien und andere Orchesterwerke; Kammermusik in verschiedenen Besetzungen; Werke für Tasteninstrumente; Vokalwerke; experimentelle Musik.
Literatur
MaÖ 1997; Goertz 1979, 1994; http://burgenland.musicaustria.at/node/68758 (7/2011); www.wikipedia.org (7/2011).

Autor(en)
Uwe Harten
Georg Demcisin
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten/Georg Demcisin, Art. „Eder de Lastra, Erich‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15/07/2011]