Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Egger, Egger, true Armin
* 1975-09-1515.9.1975 Graz. Gitarrist. Aufgewachsen in Köflach/St, wo er 1984–92 an der MSch. Blockflötenunterricht bei Isabella Pusch und 1986–89 Gitarrenunterricht bei Josef Laky erhielt. 1989–92 Unterricht am Johann Joseph-Fux-Konservatorium Graz (Gitarre bei Elisabeth Irmler), 1992–2000 studierte er an der MUniv. Graz (Konzertfach Gitarre bei Heinz Irmler, Abschluss mit Auszeichnung), 1997–99 an der Royal Academy of Music London (Postgraduate Performance Course bei Timothy Walker, aufgrund eines ausgezeichneten Final recital Verleihung des Diploma of the Royal Academy of Music [DipRAM]). Daneben erfolgreiche Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben. E. gibt Konzerte als Solist und Kammermusiker sowie mit Orchestern in Europa, den USA, Taiwan, Palästina und Israel. Auftritte bei zahlreichen Festivals in Europa und Lateinamerika. Intensive Beschäftigung mit F. Rebay, dessen Werke er häufig in Konzerten aufführt. Er unterrichtet am Johann Joseph-Fux- Konservatorium in Graz und am Vienna Konservatorium in Wien sowie an der Sommerakademie Lilienfeld und der Gitarrewoche Benediktbeuern/D.
Ehrungen
Preisträger nationaler (Jugend Musiziert, Gradus ad Parnassum, Musica Juventutis, Jeunesse Wettbewerb [ Jugendmusikwettbewerbe]) und internationaler Wettbewerbe (u. a. 3. Platz beim Concorso Internazionale per la conquista della Chitarra Classica in Mailand 1992; 1. Platz bei der International Guitar Competition in Stafford/GB 1998; 3. Platz beim Concorso Internazionale „Riviera del Conero“ in Ancona/I 2000; 2. Platz beim Concorso Internazionale „Giovani Concertisti“ in Rom 2001; 2. Platz beim Concurso Internacional „Comarca del Condado“ in Jaen/E 2003; 2. Platz bei der Vienna International Music Competition 2004); Julian Bream Prize der Royal Academy of Music 1999; Musiker des Jahres der Steiermark (Radio Österreich 1) 2007; Associate of the Royal Academy of Music (ARAM) in London 2014.
Literatur
http://arminegger.com (6/2016); www.gitarrewoche.eu (6/2016); pers. Mitt. (6/2016).
Autor*innen
Christiane Gonzalez Mayoral
Letzte inhaltliche Änderung
28.6.2016
Empfohlene Zitierweise
Christiane Gonzalez Mayoral, Art. „Egger, Armin‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 28.6.2016, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x00344474
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
HÖRBEISPIELE

© Armin Egger
G. v. Einem, Adagio aus Drei Stunden für Gitarre, op. 34 (Live, Kammersaal Sofia 2009)


DOI
10.1553/0x00344474
GND
Egger, Armin: 1116631261
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
arminegger.com

ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag