Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Egressy, Egressy, true Béni (eig. Galambos, Benjámin)
* 1814-04-2121.4.1814 Sajókazinc/H, 1851-07-1717.7.[19.6. lt. ÖBL] 1851 Pest [Ónod/H lt. MGG] Komponist, Librettist, Schauspieler und Übersetzer. Nach einer kurzen Zeit als Lehrer und Schauspieler an Provinzbühnen ging E. 1838 nach Mailand, um Gesang zu studieren, war aber gleichzeitig (ab 1837) am Pester Nationaltheater als Schauspieler engagiert. E. verfasste die Libretti zu drei von F. Erkels Opern und übersetzte zahlreiche italienische und französische Stücke in ungarische Sprache. E. war sehr in der ungarischen Nationalbewegung engagiert und versuchte mit seinen Kompositionen diese zu unterstützen (Verwendung eines ungarischen Idioms und volkstümlicher Elemente wie Verbunkos oder Csárdás). Mit der Vertonung eines Vörösmarty-Gedichtes (Szózat) gewann E. 1843 den ersten Preis; dieses Stück wurde zu einer zweiten ungarischen Hymne und wurde von vielen Komponisten verwendet (F. Liszt, F. Erkel, Zoltan Kodály u. a.). E. nahm 1848/49 aktiv am ungarischen Aufstand gegen die Habsburger teil und war 1849 Leiter der Feldmusik der Festung Komorn (Komárom/H). Nach der Niederschlagung der Revolution zog sich E. auf das Land zurück und widmete sich der Komposition von Kirchenmusik.
Werke
15 Bühnenwerke (alle in ungarischer Sprache); Lieder, Chöre, Klavierwerke (meist nach ungarischen Volksweisen), Kirchenlieder.
Literatur
NGroveD 7 (2001); MGG 16 (1979); Z. Csorba, E. B. 1974; ÖBL 1 (1957); NGroveDO 2 (1992); Wurzbach 4 (1858).

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Egressy, Béni (eig. Galambos, Benjámin)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 31/07/2002]