Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ehmann, Ehmann, true Wilhelm
* 1904 -12-055.12.1904 Freistatt bei Hannover/D, 1989 -04-1616.4.1989 Freiburg im Breisgau/D. Musikwissenschaftler. Studium an den Univ.en Freiburg und Leipzig (Promotion 1934 in Freiburg). In diversen NS-Organisationen engagiert, wurde für E. eine spezielle Assistenten-Stelle an der Univ. Freiburg geschaffen, 1937 Habilitation. 1940 erhielt er die ao. Professur für Musikwissenschaft an der Univ. Innsbruck, die seit der Vertreibung W. Fischers verwaist gewesen war. 1945 musste E. diese Stelle verlassen; er trat in den Dienst der Protestantischen Kirche und gründete 1948 in Herford/D eine Schule für Kirchenmusik (seit 1971 Hsch. für Kirchenmusik), deren Direktor E. bis 1972 war. Für seine Verdienste als Musikpädagoge erhielt E. seit den 1960er Jahren hohe internationale Anerkennung.
Schriften
Das Schicksal der deutschen Reformationsmusik in der Geschichte der musikalischen Praxis und Forschung 1935; Musikalische Feiergestaltung 1938; Die Chorführung 1949; Erziehung zur Kirchenmusik 1951; Chorische Stimmbildung 1953; zahlreiche Aufsätze.
Literatur
NGroveD 8 (2001); MGG 6 (2001); G. Mittring/G. Röding (Hg.), [Fs.] W. Ehmann 1964 [mit Schriftenverz.]; D. Berke in Musica 43 (1989); Suppan 1976.

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Ehmann, Wilhelm‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]