Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ehrlich, Ehrlich, true Karl Heinrich Alfred
* 1822 -10-055.10.1822 Wien, 1899 -12-3030.12.1899 Berlin. Pianist, Kritiker und Musikschriftsteller. Nach seiner Ausbildung u. a. bei S. Thalberg und S. Sechter führte E. bis 1862 ein unruhiges Leben mit Engagement bzw. Anstellungen in Bukarest, Hannover, Wiesbaden, Frankfurt und London, bis er sich in Berlin als Klavierlehrer (1864–72 und 1886–92 am Sternschen Konservatorium) und Journalist niederließ. 1885 wurde E. Prof. am Wiener Konservatorium der GdM. Bekannt wurde E. durch seine klavierpädagogischen Schriften.
Ehrungen
Prof.-Titel 1875.
Schriften
Schlaglichter und Schlagschatten aus der Musikwelt 1872; Wie übt man am Klavier? 1879; Wagner’sche Kunst und wahres Christentum 1888; Dreissig Jahre Künstlerleben 1893 [Autobiographie]; Modernes Musikleben 1895.
Werke
Klaviermusik.
Literatur
NGroveD 8 (2001); MGG 6 (2001); ÖBL 1 (1957); A. Ehrlich (Hg.), Berühmte Klavierspieler der Vergangenheit und Gegenwart 1893.
Autor*innen
Elisabeth Th. Hilscher
Letzte inhaltliche Änderung
18.2.2002
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Ehrlich, Karl Heinrich Alfred‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001cc74
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
A. Ehrlich (Hg.), Berühmte Klavierspieler der Vergangenheit und Gegenwart 1893, 89

DOI
10.1553/0x0001cc74
GND
Ehrlich, Karl Heinrich Alfred: 116408936
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag