Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Eisen, Eisen, true Jakob
* 1755-10-2525.10.1755 Leopoldstadt (Wien II), † 1796-04-099.4.1796 Josefstadt (Wien VIII). Hornist. Sohn des bürgerlichen Stadtmusikers bzw. Musikanten Joseph E. (* 28.5.1730 Wien, † 3.2.1785 Leopoldstadt) und Enkel des Stadtmusikers und Geigers Bernhard Jakob E. (* 31.10.1697 Wien, † 19.4.1758 Leopoldstadt). Er war mit J. N. Went befreundet und ab 1782 Mitglied der neu gegründeten kaiserlichen Harmoniemusik (wie u. a. auch die Brüder Stadler und sein Trauzeuge Martin Rupp), ab 1788 war er bis zu seinem Tod Mitglied der HMK. Sein ältester Sohn Leopold Johann E. (* 14.11.1784 Wien, † 24.8.1837 Alsergrund [Wien IX]) starb als lediger Musiker.
Literatur
H. Strebel, Anton Stadler: Wirken u. Lebensumfeld des „Mozart-Klarinettisten“ 2016 u. Addenda zu Bd. 1 & Bd. 2, 2020; Köchel 1869; Taufbuch 1696–98 der Dompfarre St. Stephan, pag. 532; Trauungsbuch 1723–25 der Dompfarre St. Stephan (Wien I), pag. 170; Taufbuch 1728–30 der Dompfarre St. Stephan, fol. 507r; Sterbebuch 1746–63 der Pfarre St. Leopold (Wien II), pag. 341; Trauungsbuch 1749–58 der Pfarre St. Leopold, pag. 419; Sterbebuch 1763–1809 der Pfarre St. Leopold, pag. 550; Taufbuch 1783–1803 der Pfarre St. Peter (Wien I), pag. 76; Sterbebuch 1794–99 der Pfarre Maria Treu (Wien VIII), fol. 62.
Autor*innen
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
4.2.2022
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Eisen, Jakob‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 4.2.2022, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x003cdd78
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x003cdd78
GND
Eisen, Jakob: 1245659979
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag