Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

EisenhutEisenhuttrue (Eisenhuet), Thomas (Tobias) CanReg
* 1644-05-2323.5.1644 Augsburg/D, † 1702-11-044.11.1702 Kempten im Allgäu/D. Komponist und Theoretiker. Ausbildung möglicherweise am Augsburger Jesuitengymnasium; 1664 Novize im Augsburger Kloster St. Georg; nach der Priesterweihe Chorleiter und für den musikalischen Unterricht der Knaben zuständig; 1677 Kapellmeister in der Fürstabtei Kempten. Sein Musicalisches Fundament ist für den Unterricht der Knaben bestimmt und enthält eine elementare Musiklehre sowie Solmisationsübungen. Das Stift Ranshofen schaffte lt. Inventar von 1687 einige seiner geistlichen Werke an, ebenso lt. Inventar von 1699 die Pfarrkirche St. Nikolaus in Feldkirch.
Schriften
Musicalisches Fundament 1682.
Werke
Geistliche Konzerte; Marienantiphonen, Hymnen und Offertorien.
Literatur
MGG 3 (1954); NGroveD 6 (1980); MGÖ 1 (1995); R. W. Schmidt in Bericht des Oberösterreichischen Musealvereines 121 (1976); W. Pass in Montfort 3 (1968).

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Eisenhut (Eisenhuet), Thomas (Tobias) CanReg‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 31/07/2002]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Eisenhut
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag