Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Emmert, Emmert, Johann Joseph: Familie
Johann Joseph: * 1732 -11-2727.11.1732 Kitzingen/D, 1809 -02-2020.2.1809 Würzburg/D. Komponist. Schulmeister der Familie Hohenlohe-Schillingsfürst. Lebte ab 1765 in Würzburg, wo er 1773 Univ.s-Chormeister wurde.
Werke
Opern (Semiramis 1777, Tomiris und Eberhard 1780), Kirchenmusik (s. Abb.).


Sein Sohn Adam Joseph: * 24.12.1765 Würzburg/D, † 11.4.1812 Wien. Komponist, Archivar. Musikalische Ausbildung bei seinem Vater, betrieb die Musik nur als Dilettant. Ab 1788 im fürsterzbischöflichen Kabinett in Salzburg tätig (1798 geheimer Sekretär, 1805 Archivrat), gehörte dem Kreis um M. Haydn an. Ab 1806 war er Beamter des Haus- und Hofarchivs in Wien.


Werke
Opern (Don Silvio von Rosalva 1799, Der Sturm 1806), zahlreiche Kirchenwerke, Kammer- und Klaviermusik, geistliche und weltliche Lieder.
Literatur
NGroveD 8 (2001) u. 5 (1980); MGG 6 (2001); MGÖ 1 (1995); NGroveDO 2 (1992); MGG 16 (1979); Wurzbach 4 (1858); Gerber NTL 2 (1812); H. Schuler, Mozarts Salzburger Freunde und Bekannte 1996; H. W. Hamann in Frankenland 49 (1997).

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Emmert, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 09/10/2001]

MEDIEN

GND
Emmert, Johann Joseph
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Emmert, Adam Joseph
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag