Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Entremont,Entremont,true Philippe
* 1934 -06-077.6.1934 Reims/F. Pianist und Dirigent. Erster Klavierunterricht von seinen Eltern, selbst professionelle Musiker und Lehrer. Mit 12 Jahren Eintritt in das Conservatoire de Paris, Unterricht bei Jean Doyen und Marguerite Long. Es folgte eine langjährige erfolgreiche internationale Solistenkarriere. Mitte der 1970er Jahre wechselte er an das Dirigentenpult. 1976–91 (seither Ehrendirigent auf Lebenszeit) setzte er sich als Leiter des 1946 gegründeten Wiener Kammerorchesters besonders für die Aufführung von Werken J. Haydns und W. A. Mozarts ein. In Amerika war E. 1980–86 zudem Musikdirektor des New Orleans Philharmonic Symphony Orchestra, 1986–89 des Denver Symphony Orchestra. 1988–90 leitete er die Concerts del Colonnes Paris. Seit 1993 dirigiert er das Nederlands Kamerorkest Amsterdam, 1994 wurde er Erster Gastdirigent des Israel Chamber Orchestra, 2004/2005 Erster Gastdirigent der Münchner Symphoniker. Seit 2005 ist E. Direktor des American Conservatory of Music in Fontainebleau/F.
Ehrungen
Chevalier de la Légion d’honneur; Commandeur des Arts et Lettres 1998; Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst I. Klasse 2009.
Literatur
MGG 6 (2001); NGroveD 8 (2001); MGÖ 3 (1995).; http://www.buchmann.at (8/2011); http://de.wikipedia.org (8/2011).

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Entremont, Philippe‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 16/08/2011]