Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Faistenberger, Faistenberger, Joseph: Familie
Joseph: * --1763 Baden bei Wien/NÖ, 1835 -03-011.3.1835 Wien. Komponist. Einer der beliebtesten Musikdirektoren der 1. Hälfte des 19. Jh.s. in Wien.
Werke
Walzer.


Sein Sohn Johann: * 24.12.1797 Wien, † 29.9.1867 Wien. Komponist. Ausbildung u. a. bei J. Blumenthal und F. Clement, Violindirektor der Margaretener Pfarrkirche, 1815 Konzertmeister des Theaters an der Wien, Tanzmusik-Direktor im Schaf und in anderen Sälen. Künstlerischer Förderer von J. Lanner und J. Strauß Vater.


Werke
Tanzmusik (rund 200 Walzer, Menuette, Galoppaden); Musik zu Pantomimen (Harlekin und Harlekinette 1824, Die Zauberrose 1825, Der Schutzgeist treuer Liebe).
Literatur
Wurzbach 26 (1874); [Kat.] Joseph Lanner 2001; Stieger II/1 (1977); N. Linke, Musik erobert die Welt 1987; Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde.


Johann: * 16.10.1840 Wien, † 28.10.1898 Wien. Musiker. Nach juridischen Studien wandte er sich ganz der Musik zu. Korrepetitor an der Wiener Hofoper, Prof. am Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde, Mitglied der Hofmusikkapelle. 1868–94 Mitglied des Hofopernorchesters (Pauke). Sein Verwandtschaftsverhältnis zu den beiden vorher Erwähnten ist noch nicht geklärt.


Literatur
Eisenberg 1893; Ulrich 1997; W. Beetz, Das Wiener Opernhaus 1949.

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Faistenberger, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 21/11/2001]