Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Fehringer, Die
Volkstümliche Musikgruppe aus Fehring/St. 1985 gegründet als Original Fehringer Spitzbuam vom Bandleader Franz Gingl (* 12.11.1964), weitere Mitglieder waren Erwin Baumhackl, Franz Höber (* 27.4.1964), Franz Hötzl (* 26.2.1966), Josef Winkler (* 23.2.1967), Helmut Promitzer (* 18.10.1969) und Markus Pold (* 9.3.1985). 1985 Gewinner des Gleinalm-Pokals, 1989 erstmals Teilnahme beim Grand Prix der Volksmusik, vier weitere Teilnahmen in demselben Bewerb folgten. Außerdem Fernsehauftritte u. a. beim Musikantenstadl, bei Wenn die Musi spielt und in der Volkstümlichen Hitparade. Mit ihren Erfolgstiteln Der schönste Mann im Dorf, A Mann so wie i und Pfeif dir fröhlich ein Lied waren sie in allen Hitparaden des österreichischen Rundfunks vertreten. Nach 31 Jahren beendeten D. F. am 26. März 2011 ihre Bühnenkarriere.
Werke
Alben u. a.Morgen scheint die Sonne wieder 1994; Bleib ganz cool Mann 1997; Jubiläum 20 Jahre 2000; Wenn es draußen stürmt und schneit 2004; Jubiläum 25 Jahre 2006.
Literatur
Robin 1999; Das Lex. der volkstümlichen Musik 1999; www.die-fehringer.at (8/2011).

Autor(en)
Sonja Oswald
Georg Demcisin
Empfohlene Zitierweise
Sonja Oswald/Georg Demcisin, Art. „Fehringer, Die‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 17/08/2011]