Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ferguson, Ferguson, true Stephen
* 1955 -02-2424.2.1955 Glasgow/GB. Komponist. 1961 erster Klavierunterricht. Ab 1971 studierte F. Komposition, elektronische Musik und Musikwissenschaft an der Univ. Aberdeen/GB; 1978 Klavierdiplom in London; ab 1980 Studium der Musikwissenschaft an der Univ. Wien (Promotion 1991); 1978/79 musikwissenschaftliche Forschungen in Ostafrika; 1992–96 Assistent von G. Ligeti und Lektor des Schott-Verlags; betreibt ein eigenes Tonstudio; Zusammenarbeit mit Pierre Boulez; Gastlektor an den Univ.en von Stanford/GB und Oxford/GB. Komposition von Musik und Gestaltung des Corporate Designs für u. a. Daimler Benz, Audi, Saab, Siemens und VW; Auftragsarbeiten für das Hamburger Schauspielhaus oder das Ensemble Kontrapunkte. Gründer des Projekts aAmplify für Neue Musik für das Internet; lebt in Wien und Berlin.
Ehrungen
Staatsstipendium für Komposition der Republik Österreich 1987; Förderungspreis der Stadt Wien 1988.
Werke
Katabiosis (für 9 Hozbläser und Tonband); Music against Cruise Missiles (für Kl., Pos., V. und Kb.); Mehrspurkompositionen; The Spiders (Filmmusik für Die Spinnen 1919 von Fritz Lang); Multiple String Quartet; Piano Music; Piano Wind Brass; Piano Concerto.
Schriften
György Ligetis Drei Stücke für zwei Klaviere, Diss. Wien 1991 (gedruckt als WrVMw 30 [1994]); Tradition – Wirkung – Rezeption. Anmerkungen zu György Ligetis Klaviermusik in NZfM 154 (1993).
Literatur
MaÖ 1997; http://www.filmkunst.at (8/2011).

Autor(en)
Barbara Boisits
Georg Demcisin
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits/Georg Demcisin, Art. „Ferguson, Stephen‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 17/08/2011]