Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ferstl, Ferstl, true Theo
* 1910 -06-1818.6.1910 Wien, 1981 -06-055.6.1981 Wien. Trompeter, Arrangeur, Komponist und Kapellmeister. Nach dem Studium am Konservatorium in Wien (Violine, Zither, Trompete) Engagement bei K. Gaudriot in der RAVAG; ging 1939 nach Berlin, während des Krieges Arrangeur des Deutschen Tanz- und Unterhaltungsorchesters. Nach dem Zweiten Weltkrieg leitete er in Österreich ein eigenes Ensemble (Solotrompete und Streicher) und arbeitete für Rundfunk (eigene Sendung Abends in der kleinen Bar) und Fernsehen.
Ehrungen
Prof.-Titel 1974.
Werke
U-Musik (Ein Chanson aus Paris; Sieben weiße Nelken; Das verliebte Trompetenecho; Prelude for Trumpet; Tausend Melodien; San-Francisco-Ouvertüre); Tanzmusik; Wienerlieder (Alle Wege führen nach Wien; Mei Verjüngungskur; Schani spiel auf); Filmmusik.
Literatur
Czeike 2 (1993); Lang 1986; F-A 1 (1974); Riemann 1972; Slg. Moißl; Hauenstein 1976.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Ferstl, Theo‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]