Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Fischhof, Fischhof, true Josef
* 1850-06-2929.6.1850 Wien, 1932 -02-066.2.1932 Wien. Cellist. Studierte 1866–71 am Konservatorium der GdM Violoncello bei K. Schlesinger. 1878–1905 war er Mitglied des Wiener Hofopernorchesters und der Wiener Philharmoniker; musste seinen Dienst aufgrund von nicht näher genannter Dienstuntauglichkeit beenden. Sein Bruder Moritz Johannes (* 1852 Wien, † ?) studierte 1866/67 Generalbass und 1868/69 Kontrabass am Konservatorium der GdM. Eine Verwandtschaft zu J. und R. Fischhof konnte bislang (2014) nicht nachgewiesen werden.
Ehrungen
k. u. k. Hofmusiker.
Literatur
Eisenberg 1893; [Fs.] Wr. Philharmoniker 1842–1942, 1942, 120; www.geni.com (6/2014); Mitt. Archiv der Wr. Philharmoniker; WStLA (Meldearchiv); eigene Recherchen (Jahresberichte des Konservatoriums der GdM).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Fischhof, Josef‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 04/08/2014]