Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Fortin, Fortin, true Viktor
* 1936 -05-1414.5.1936 Fohnsdorf/St. Komponist, Musikpädagoge. Ausbildung am Konservatorium (u. a. bei W. Bloch) und an der Univ. Graz (Musikwissenschaft Dr.phil. Wien 1985). Ab 1965 Musiklehrer an verschiedenen steirischen MSch.n, 1968−2004 Lehrtätigkeit an der Musikhochschule Graz, seit 1979 als Prof. Konzerttätigkeit als Klavierbegleiter, Blockflötensolist und Dirigent v. a. eigener Werke; Rundfunk- und Fernsehaufnahmen. 1993–2004 Präsident des Steirischen Tonkünstlerbundes, seit 1985 auch als Musikkritiker tätig; Workshops im In- und Ausland. Mitarbeit an Lieder der Welt Leykam Liederbuch (1974, 1978), Hg. von 6 Heften Time and Rhythm für Blockflöte. F. versucht in seinen Werken die stilistische Vielfalt zu kultivieren und zu disziplinieren. Als Komponist feiert F. nationale sowie internationale Erfolge.
Ehrungen
Goldenes Ehrenzeichen des Landes Steiermark 1995; 1. Preis beim 9. Harmonia Classica Kompositionswettbewerb 2015 für Romanze für Vc. und Kl.
Werke
WV in MaÖ 1997; 50 Chansons für Stimme und Klavier nach Texten von François Villon, Kurt Tucholsky, Gerda Klimek (1968–93); zahlreiche Werke für Blockflöte und andere Instrumente bzw. Blockflötenorchester (u. a. Apalachische Sonate 1970, Konzert für Sopranblockflöte & Streicher 1985, Hafner Quartett 1991/95, Liebeserklärungen an die Bassblockflöte 1993, Lambsborner Nüsse 1997, Concerto al dente 2000); Musicals für Kinder auf Texte von E. A. Ekker (Oooh, Pinocchio! 1993/94, Archibalds Abenteuer 1997, Der kleine Klabautermann 1997/98); Kinderoper Tausendblütennarr 2014; Konzert für Sprechstimme und Orchester nach Texten aus Mozart-Briefen 1994.
Tondokumente
TD: V. F. und Freunde 1996 sowie CDs der Grazer MHsch.
Schriften
Die Vertonung des „Dies Irae“ in Mozarts Requiem in ME 28 (1974) H. 3; Der Orpheus-Stoff und seine Vertonungen in ME 31 (1978); Das klavierbegleitete Sololied bei Hans Pfitzner. Studien zum Wort-Ton-Verhältnis, Diss. Wien 1985; Die Steiermark – ein österreichisches Musikland in Mitt. d. Steir. Tonkünstlerbundes 1996.
Literatur
MaÖ 1997; http://www.fortin.at (9/2015); www.wikipedia.org (9/2011); Mitt. V. F; eigene Recherchen.

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Fortin, Viktor‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 17/09/2015]