Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

FranckhFranckhJohann Franz: (versch. Schreibweisen), Familie
Johann Franz: * --ca. 1621 (Ort?), 1707-12-2222.12.1707 Wien. Trompeter. War vielleicht ein Sohn des kaiserlichen Musikers Adam F. (* ca. 1593 [Ort?], † 14.10.1641 Wien). Stand spätestens ab 1660 in kaiserlichen Diensten und starb als kaiserlicher Ober-Hof- und Feldtrompter. Sein Sohn

Johann Albert: * ca. 1666 Wien?, † 18.1.1733 Rossau (Wien IX). Violinist. Ab 1678 Schüler von A. Schmelzer, 1690–1733 Violinist der Hofmusikkapelle. Unbekannt ist, ob auch ein Verwandtschaftsverhältnis zu J. J. F. bestand.

Johann Joseph: * um 1680 (Ort?), † 5.7.1713 Wien. Violinist. Sohn eines Bediensteten von Wolfgang Graf Oettingen-Wallerstein, war ab 1694 Schüler von A. Schmelzer und 1702–13 Violinist der HMK.

Weitere Träger des Namens F.:

1491 ist ein Trompeter namens Hans F. am Hof von K. Maximilian I. in Innsbruck erwähnt. Der Tenorist Franz Ferdinand F. (* ?, † ?) war 1653–57 an der HMK, der Sopranist Adolph F. (* ?, † ?) 1657–71 an der HMK. Der Geiger Stephan F. (* ca. 1650 [Ort?], † 6.2.1736 Wien) ist bereits ab 1707 in Wien nachweisbar, 1683 lebte in Alsergrund (Wien IX) ein Geiger namens Johann F. Heinrich F. war um 1750 Geiger in Lerchenfeld (Wien VIII/VII). Der in Spittelberg (Wien VII) lebende Musiker Jakob F. starb am 6.7.1795 im Wiener Allgemeinen Krankenhaus (Wien IX) ledig und kinderlos im Alter von 70 Jahren. Ein Musiker namens Joseph F. (* 1795 Jedlesee [Wien XXI]) lebte in der Leopoldstadt (Wien II). Am 17.5.1849 starb in Wieden (Wien IV) der Musiklehrer Georg F. (* ca. 1810/12 Wien) ledig und kinderlos.


Literatur
Lindner 1999; Knaus 1967, 1968, 1969; MGG 11 (1963), 1834; Senn 1954; EitnerQ 4 (1900); Köchel 1869; WStLA (G. Gugitz, Auszüge aus den Totenbeschaubüchern 1648–1699 [Archivbehelf]; G. Gugitz, Auszüge aus dem TBP 18. Jh. [Archivbehelf]; G. Gugitz, Auszüge über Persönlichkeiten des Wr. Kulturlebens [Archivbehelf]; G. Gugitz, Auszüge aus den Conscriptionsbögen [Archivbehelf]; TBP 1795, 1849; Mag. Zivilgericht, Fasz. 2, Verlassenschaftsabhandlung 2170/1795, 2473/1849).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Franckh (versch. Schreibweisen), Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 01/07/2013]