Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Frick, Frick, true Gottlob
* 1906 -07-2828.7.1906 Ölbronn bei Pforzheim/D, 1994 -08-1818.8.1994 Mühlacker/D. Sänger (Bass). Trat nach seiner Ausbildung an der MHsch. Stuttgart an diversen deutschen Bühnen auf und etablierte sich bald als Wagner-Sänger. 1953 trat er erstmals an der Wiener Staatsoper auf; er zählte zu H. v. Karajans Wiener Wagner-Ensemble. Auch nach seinem offiziellen Rückzug von der Bühne 1970 gab F. noch einige Auftritte an der Wiener Oper. Auch bei den Salzburger Festspielen war er erfolgreich, z. B. bei der UA von Werner Egks Irischer Legende.
Ehrungen
Kammersänger 1954.
Literatur
NGroveD 9 (2001); K-R 1997; NGroveDO 2 (1992); H. Hey, G. F. 1968.

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Frick, Gottlob‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Frick,
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag