Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Frotzler, Frotzler, true Carl
* 1873 -04-1010.4.1873 Stockerau/NÖ, 1960 -07-088.7.1960 Stockerau. Organist und Komponist. Bereits früh Klavierausbildung, im Alter von elf Jahren Organist an der Pfarrkirche Stockerau. Studierte 1888–91 am Konservatorium der GdM Komposition bei Franz Krenn (ab 1889 als Stiftling, Reifeprüfung 1891 mit Auszeichnung). Anstellung im Esterházyschen Schlosstheater; Kapellmeister in Linz, Laibach und Troppau. Leitete ab 1901 die MAkad. in Brünn; 1922 auch Lehrer für Partiturspiel und Liedbegleitung an der Wiener MAkad. (unter seinen Schülern H. v. Karajan). 1945 musste er Brünn verlassen, ging zunächst nach Passau, ab 1949 wieder in Stockerau.
Werke
Opern (Arnelda; Matthias Corvinus; Der Liebesring); Symphonien; Klavier- und Kammermusik (Hornsonaten und -quartette); Lieder.
Literatur
Erhart 1998; F. Anzenberger/W. Schwanzer, Blasmusikkomponisten aus Niederösterreich 2012; Jahresberichte des Conservatoriums der GdM.

Autor(en)
Barbara Boisits
Monika Kornberger
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits/Monika Kornberger, Art. „Frotzler, Carl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 28/01/2015]