Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Fuchs, Fuchs, true Familie
Tiroler Orgelbauer

Joseph [I]: * 1.5.1678 Matrei am Brenner/T, † 6.4.1750 Matrei am Brenner. Gastwirt, baute nebenher Orgeln.


Werke
Stams Zisterzienserabtei, Heiligblutkapelle 1718; Matrei am Brenner/T 1729; Gufidaun/Südtirol 1731.


Sein Sohn Anton [I]: * 27.10.1711 Matrei am Brenner, † 17.8.1794 Innsbruck. Organist und Lehrer in Mils bei Hall, Vinaders und Innsbruck.


Werke
Wilten/T (heute: Innsbruck-Wilten), Pfarrkirche, Vertrag 1758; Latsch/Südtirol 1761/62; Landeck/T, Vertrag 1762; Dalaas/V, Vertrag 1764 (I/10).


Dessen Sohn Johann Anton [II]:* 9.6.1737 Mils bei Hall/T, † 13.11.1796 Innsbruck. Bedeutendstes Mitglied der Familie. 1769 als Orgel- und Klaviermacher in Innsbruck aufgenommen; 1785 vorübergehend Inwohner von Bozen. Er war außer in Tirol auch einige Male in Oberbayern tätig.


Werke
W (u. a.): Gossensaß/Südtirol 1771; Absam/T 1776; Landeck/T 1778; Brixen im Thale/T 1783/84; MeranMeran, St. Nikolaus 1786/87; Gries bei Bozen/Südtirol, Augustinerkirche, Vertrag 1787; Kappl/T 1792; Kaltern/Südtirol, Pfarrkirche, Vertrag 1792. Er baute auch Clavichorde, Clavicembali und Hammerklaviere (Klavier), letztere nach dem Vorbild von J. A. Stein.


Dessen Bruder Franz [I] Xaver: * 9.2.1739 Mils bei Hall, † 17.12.1803 Gries am Brenner/T. Schulmeister und Landwirt in Gries, Organist in Vinaders.


Werke
Mareit/Südtirol 1758; Oberperfuss/T 1778; Inzing/T 1780/81 (s. Abb.); Achenkirch/T 1783/84; Dorf Tirol/Südtirol 1789; Tartsch/Südtirol 1799.


Dessen Sohn Joseph [II]: * 5.2.1766 Gries am Brenner/T, † 26.9.1843 Innsbruck. Er war 50 Jahre lang Organist an St. Nikolaus in Innsbruck. Ab 1796 läßt er sich mit Reparaturarbeiten im Inntal, im Südtiroler Raum und in Graubünden (Zernez, 1810) nachweisen.


Werke
W (u. a.): Schanf/Graubünden, ev. Kirche um 1807 (seit 1904 in Tschierv); Karres/T 1811; Huben/T 1820; Oberleutasch/T, Vertrag 1822.


Dessen Bruder Franz [II]: * 21.7.1776 Gries am Brenner/T, † 18.1.1831 Gries am Brenner. Lehrer in Gries, Organist in Vinaders.


Werke
Vahrn bei Brixen/Südtirol, Vertrag 1823. Beim Bau dieser Orgel war J. Reinisch sein Gehilfe
Literatur
NGroveDMI 1 (1984); N. Grass in M. Grass-Cornet, Aus der Geschichte der Nordtiroler Bürgerkultur 1970; W. Senn in A. Reichling (Hg.), [Fs.] W. Supper 1978; A. Reichling, Orgellandschaft Südtirol 1982.

Autor(en)
Alfred Reichling
Empfohlene Zitierweise
Alfred Reichling, Art. „Fuchs, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 08/01/2002]