Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Gallosch, Gallosch, true Friedrich („Fred“)
* 1911 -10-1919.10.1911 Schwechat/NÖ, 1992 -06-1616.6.1992 Wien. Posaunist. Spielte während des Zweiten Weltkriegs in Wien im Tanzorchester des Europasenders, daneben bei den legendären Jam Sessions in der Wohnung von J. Palme, nach dem Krieg u. a. im Wiener Tanzorchester (WTO) unter H. Winter und in den Orchestern von F. Fox, L. Jaritz, Juan Llossas, Charles Prouché, mit dem Orchester von K. Loubé beim Sender Rot-Weiß-Rot und den Rhythmischen Sieben, später im Orchester der Wiener Eisrevue und bei Artisten, Tiere, Attraktionen in der Wiener Stadthalle. G. orientierte sich am lyrischen Stil eines Tommy Dorsey, war aber auch Spezialist für andere Dämpfereffekte wie Wah-Wah und Growl. Betrieb später ein Kopiergeschäft.
Literatur
Back 1992, 152f.; Kraner/Schulz 1972; Mitt. MA 61 u. Klaus Schulz.
Autor*innen
Reinhold Westphal
Letzte inhaltliche Änderung
25.4.2003
Empfohlene Zitierweise
Reinhold Westphal, Art. „Gallosch, Friedrich („Fred“)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 25.4.2003, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x000208d8
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x000208d8
GND
Gallosch, Friedrich („Fred“): 1042153728
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag