Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Gamsjäger, Gamsjäger, true Rudolf
* 1909-03-2323.3.1909 Wien, † 1985-01-2828.1.1985 im Hubschrauber zwischen Burgenland und Wien. Konzertmanager und Operndirektor. Studierte zunächst Chemie und Mathematik und arbeitete als Textiltechniker; 1935–39 Gesangsstudium an der Wiener MAkad. 1945–72 Generalsekretär der Gesellschaft der Musikfreunde; bis 1968 Präsident der Musikalischen Jugend (Jeunesses musicales); 1972–76 Direktor der Wiener Staatsoper (unter seiner Direktion A. Schönbergs Moses und Aron sowie Neueinstudierung des Boris Godunow von Modest Mussorgskij). G. wirkte entscheidend für das Wiener Musikleben nach dem Zweiten Weltkrieg. Er war mit der Sängerin W. Lipp verheiratet.
Ehrungen
Anton-Bruckner-Ring der Wiener Symphoniker 1961; Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien 1969; Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper.
Literatur
Czeike 2 (1993); Die Presse 30.1.1985; Personenlex. Öst. 2001; Slg. Moißl.
Autor*innen
Barbara Boisits
Letzte inhaltliche Änderung
25.4.2003
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Gamsjäger, Rudolf‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 25.4.2003, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001ce99
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001ce99
GND
Gamsjäger, Rudolf: 130158356
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag