Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Gerle, Gerle, true Georg
* --?, --ca. 1589 (Ort?). Instrumentenbauer. Stammt aus dem Immenthal/D; 1548 Bürger von Füssen/D; 1569 Kalkant und Instrumentenbauer am Hofe Erzhzg. Ferdinands in Innsbruck; möglicherweise hatte er dieselbe Anstellung vorher bereits in Prag inne. Das Wiener Kunsthistorische Museum besitzt eine Elfenbeinlaute von ca. 1580 (möglicherweise die einzig erhaltene sechschörige Laute). Der Katalog der Este-Sammlung in Modena von 1598 verzeichnet ein „cembalo des Gherla“. Von seinen Söhnen erhielt Melchior 1589 die Stellung des Vaters und blieb nach der Auflösung des Hofes 1596 in Innsbruck († 1607). Georg wurde 1583 Kalkant am Innsbrucker Hof (lebte später in Füssen und Immenstadt). Ein Jacob ist 1585 in Graz nachweisbar.
Literatur
NGroveD 9 (2001); F. Waldner in Monatshefte für Musikgeschichte 36 (1904); F. Waldner, Nachrichten über tirolische Lauten- und Geigenbauer 1911.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Gerle, Georg‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]