Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Gerster-Gardini, Gerster-Gardini, true Etelka
* 1855 -06-2525.6.1855 Kaschau/H (Košice/SK), 1920 -08-2020.8.1920 Pontecchio bei Bologna/I. Sängerin (Koloratursopran). Studierte 1874/75 am Wiener Konservatorium bei M. Marchesi; Debüt 1876 in Venedig, wohin sie von G. Verdi empfohlen wurde; Auftritte in Marseille, Genua, Berlin und London; ab 1877 mit dem Impresario Carlo Gardini (1833–1910) verheiratet; Tourneen (1878–87 v. a. in Amerika, 1883 an der Wiener Hofoper); ab 1889 in Berlin, gründete eine Gesangsschule, an der sie bis 1917 lehrte; lebte danach auf ihrem Landsitz in Bologna. Ihre Glanzrollen waren die Königin der Nacht, die Amina in La Sonnambula, die Lucia di Lammermoor, die Traviata und die Rosina im Barbier von Sevilla.
Schriften
Stimmführer 1906.
Literatur
K-R 1997; NGroveD 9 (2001); ÖBL 1 (1957).

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Gerster-Gardini, Etelka‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]