Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Giugno, Giugno, true Josef Ludwig
* 1907 -06-2323.6.1907 Großweikersdorf/NÖ, 1960 -02-1111.2.1960 Horn/NÖ. Musikdirektor und Komponist. Besuch der Lehrerbildungsanstalt in St. Pölten, musikalische Ausbildung am Konservatorium der Stadt Wien. Kapellmeisterschule bei R. Nilius und Musiktheorie und Komposition bei Franz Schmidt. 1930 Diplomprüfung. Zunächst Bratschist in Wien, 1932 Theaterkapellmeister in Temesvar (Timişoara/RO). Ab 1933 fallweise Dirigent bei Radio Wien, RAVAG und beim Wiener Kammerorchester. 1936 Aufbau der MSch. in Eggenburg/NÖ, 1939 Aufbau der MSch. in Horn. Nach dem Krieg wirkte er am Wiederaufbau der musikalischen Institutionen von Horn mit: Neuordnung der MSch., Gründung der Horner Stadtkapelle und Reaktivierung des Gesang- und Musikvereins Horn 1856. Daneben auch als Leiter der Kurkonzerte in Gars/NÖ und Redakteur der Waldviertler Post tätig. Als Komponist war er ein Vertreter des spätromantischen Stils.
Werke
Lieder; Messe D-Dur; Instrumentalmusik (Burleske Suite für Streichorchester, Romantische Nachtmusik, Concertino für V. und Streicher; symphonische Legende Die Rosenburg, Horner Schlossmusik).
Literatur
W. Andraschek et al. (Hg.), Bilderbuch der Musik. 400 Jahre Horner Musikleben 1992.

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Giugno, Josef Ludwig‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 26/12/2001]