Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Graf, Graf, true Hans
* 1949 -02-1515.2.1949 Marchtrenk/OÖ [ NGroveD fälschlich: Linz]. Dirigent. Studierte zunächst bei seinem Vater am Bruckner-Konservatorium seiner Heimatstadt, dann an der Grazer MHsch. (bei M. Heider, Diplom in Dirigieren), in Siena (bei Franco Ferrara), Leningrad (St. Petersburg, bei Andrejs Jansons) und Bologna (bei Sergiu Celibidache); 1975 Chefdirigent des Iraqui Symphony Orchestra, 1977 Debüt an der Wiener Staatsoper, Lehrauftrag an der Grazer MHsch., 1984 Tätigkeit an der Pariser Oper; 1984–94 Musikdirektor des Mozarteumorchesters und des Landestheaters in Salzburg; ab 1995 Chefdirigent des Calgary Philharmonic Orchestra; künstlerischer Leiter des Orchestre Nationale Bordeaux Aquitaine; seit 2001 Chefdirigent des Houston Symphony Orchestra.
Ehrungen
1. Preis beim Karl-Böhm-Dirigentenwettbewerb in Salzburg 1979.
Literatur
NGroveD 10 (2001); Salzburger KulturL 1987; Who is who in Öst. 1997; MGÖ 3 (1995); www.primusic.at/graf.html (4/2001).

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Graf, Hans‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/12/2001]