Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Grassmayr, Grassmayr, true Familie
Seit 1599 bestehender Glocken- und Kunstgießer-Familienbetrieb (J. G. GmbH & Co KG); Stammsitz in Innsbruck (beherbergt seit 1993 auch ein Glockenmuseum), weitere Niederlassungen in Schärding/OÖ und Wien. Gründer des Betriebs war Barthlme G., der 1599 nach seiner Lehrzeit u. a. beim Aachener Glockengießer Joan von Treer in Habichen/T seine erste Glocke goss. Seither liegt das Geschäft – bereits seit 14 Generationen – in der Familie. 1836 übersiedelte die Familie nach Innsbruck. Mit weiteren Betrieben in Feldkirch und Brixen entwickelte sich die Firma zur größten Glockengießerei der Habsburger-Monarchie. Derzeit (2013) leitet Johannes G. (* 1963) das Geschäft.

Die älteste heute noch läutende Glocke stammt aus dem Jahr 1636 und befindet sich in Natz/Südtirol, die größte mit über 10 Tonnen wurde 1997 in Telfs/T aufgehängt und läutet täglich für die gute Nachbarschaft in den Alpenländern.


Ehrungen
Österreichischer Museumspreis; Maecenas-Preis.
Literatur
ÖL 1995; Who is who in Öst. 1997; www.grassmayr.at (5/2013); Informationsmaterial.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Grassmayr, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 17/05/2013]