Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Gruber, Gruber, true Alois
* 1853 -01-2626.1.1853 Hagberg/NÖ, 1937 -02-099.2.1937 St. Pölten. Lehrer, Dirigent und Komponist. Schon während seiner Ausbildung an der Lehrerbildungsanstalt war G. Mitglied von Chor und Orchester des Musikvereins St. Pölten; 1900–22 war er als Nachfolger von Ludwig Stöhr künstlerischer Leiter des St. Pöltner Musikvereins. Ab 1896 unterrichtete G. an der vereinseigenen Musikschule, welcher er 1901–23 auch vorstand. Neben seinem Brotberuf als Volksschullehrer war er 40 Jahre lang Regens chori der St. Pöltner Franziskanerkirche.
Werke
4 Messen, Kirchenmusikwerke kleinerer Besetzung.
Literatur
Erhart 1998.
Autor*innen
Elisabeth Th. Hilscher
Letzte inhaltliche Änderung
25.4.2003
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Gruber, Alois‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 25.4.2003, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001cfbc
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001cfbc
GND
Gruber, Alois: 1037011082
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag