Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Gruber, Gruber, true Josef Leo (eig. Leopold)
* 1912-01-2121.1.1912 Berndorf/NÖ, † 1984-11-2020.11.1984 München/D. Kapellmeister, Komponist und Geiger. Studierte 1926–30 an der Wiener MAkad. Violine bei Adolf Grohmann und G. Feist, 1928/29 zusätzlich Musiktheorie bei C. Horn. Danach spielte er in diversen Wiener Lokalen. Während der NS-Zeit im Musikzug der Waffen-SS als Kapellmeister zugeteilt, trat er auch mit eigenen Orchestern im Berliner und Prager Rundfunk auf. Nach Kriegsende spielte G. in Wien für die RAVAG bzw. den Sender Rot-Weiß-Rot (eigene Sendung: Verliebte Musik), auch in amerikanischen Clubs. Nach Konzertreisen mit dem Orchester Campell trat G. als Geiger in das Orchester der Volksoper Wien ein; daneben betrieb er ein Musik- und Filmstudio. Nach der Pensionierung an der Volksoper ging G. nach München und baute ab 1968 ein neues Tonstudio auf, das er bis zu seinem Tod betrieb.
Werke
u. a. Verliebte Musik; Mein Herz, es lebt um zu lieben; Du bist ein Gruß vom Glück; Du lebst noch immer in mir.
Literatur
Lang 1986; Mitt. Archiv MUniv. Wien (6/2017); Taufbuch der Pfarre Berndorf 1909–1913, fol. 182.

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Monika Kornberger
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher/Monika Kornberger, Art. „Gruber, Josef Leo (eig. Leopold)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 12/06/2017]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Gruber,
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag