Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Gurtler, Gurtler, true P. Marian OSB (Johann Anton)
* 1703 -05-2929.5.1703 Blindenmarkt/NÖ, 1766 -05-2929.5.1766 Melk/NÖ. Regens chori. Nach Profess (1723) und Primiz (1729) im Benediktinerstift Melk zunächst Seelsorger in Wullersdorf/NÖ und Gainfarn/NÖ. 1739 wurde er Regens chori in Melk, war dort auch als Instrumentalmusiker und Lehrer tätig. Zu seinen Schülern zählen M. Paradeiser, R. Kimmerling und J. G. Albrechtsberger, für dessen Ernennung zum Melker Stiftsorganisten er sorgte.
Werke
W (nicht erhalten): Messen; kleinere Kirchenwerke; mindestens 4 Werke für das Melker Stiftstheater (1746–54).
Literatur
Erhart 1998; Freeman 1989.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Gurtler, P. Marian OSB (Johann Anton)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]