Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Guschlbauer, Guschlbauer, true Theodor
* 1939 -04-1414.4.1939 Wien. Dirigent. Ausbildung bei H. Swarowsky, Sommerkurse bei H. v. Karajan und L. v. Matačić am Mozarteum Salzburg. 1961–69 Leiter des Wiener Barock-Ensembles. 1964–66 Chormeister der Volksoper Wien, 1966–68 Dirigent am Landestheater Salzburg. Danach Dirigent an der Oper in Lyon/F, ab 1971 deren Musikdirektor. 1975–83 Generalmusikdirektor und Chefdirigent des Bruckner Orchesters Linz. 1983–97 Chefdirigent des Orchestre Philharmonique de Strasbourg/F und Musikdirektor der Opéra du Rhin. 1997–2001 Generalmusikdirektor der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Als Dirigent zahlreicher bedeutender Orchester und an allen großen Opernhäusern Europas sowie bei internationalen Festivals tätig.
Literatur
NGroveD 10 (2001); Personenlex. Öst. 2001; DirigentenE 1985. http://www.rbartists.at; http://wiev1.orf.at (jeweils 11/2011).

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Guschlbauer, Theodor‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 17/11/2011]