Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Hatwig, Hatwig, true Otto
* 1766-05-1818.5.1766 Grulich/Böhmen (Králíky/CZ), † 1834-11-1818.11.1834 Wien. Fagottist, Kontrabassist, Musikpädagoge. War 1790–94 und ab 1797/98 am Freihaustheater bei E. Schikaneder tätig, mit dem er 1801 ans Theater an der Wien wechselte, wo er auch Kontrabass und vielleicht Kontrafagott spielte. Ca. 1814 beendete H. seine Tätigkeit am Theater und widmete sich ganz seinem Wirken als Klavier- und Violinlehrer. Ab Ende 1815 bis 1818 leitete er ein Amateurorchester, das sich in seiner Wohnung im Schottenhof (Wien I) traf, in dem auch die Brüder Schubert spielten.
Literatur
Th. Albrecht in Wr. Oboen-Journal 42 (Juni 2009); E. Hilmar (Hg.), Franz Schubert. Dokumente 1801–1830, 1 (2003); SchubertL 1997.
Autor*innen
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
6.10.2017
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Hatwig, Otto‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 6.10.2017, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x002e3f82
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x002e3f82
GND
Hatwig, Otto: 1050899881
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag