Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Haydn, Haydn, Johann Evangelist: Brüder
Johann Evangelist: * 1743-12- 23 23.12.1743 Rohrau/NÖ, 1805-05-1010.5.1805 Eisenstadt. Sänger, Musiklehrer. Zunächst ebenfalls Sänger am Kapellhaus von St. Stephan in Wien, kam nach dem Tod des Vaters Matthias 1765 zu J. H. nach Eisenstadt. Nachdem er 6 Jahre unentgeltlich im Eisenstädter Chor gesungen hatte, wurde er 1771 um geringes Gehalt als Tenor im Esterházyschen Kirchenmusik-Ensemble angestellt. Eine Entlassung im September 1775 wurde vermutlich auf Intervention des Bruders mit Gehaltserhöhung wieder zurückgenommen. Obwohl sich J. E. H. sein Einkommen durch Klavier- und Gesangsstunden aufbesserte – so unterrichtete er zeitweise den Kammerpagen der Fürstin, den Zwergen Johannes Sidler, „Monsieur Jean“ genannt –, war er zeit seines Lebens auf die Unterstützung durch seinen Bruder angewiesen.
Literatur
H. C. R. Landon, Haydn: Chronicle and works 2 (1978), 59; U. Tank, Studien zur Esterházyschen Hofmusik von etwa 1620 bis 1790, 1981, 347ff.

Autor(en)
Gerhard J. Winkler †
Gerhard Walterskirchen
Empfohlene Zitierweise
Gerhard J. Winkler †/Gerhard Walterskirchen, Art. „Haydn, Brüder‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15/03/2004]