Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

HillerHillertrue (Hüller), Johann Adam
* 1728 -12-2525.12.1728 Wendisch-Ossig bei Görlitz/D, 1804 -06-1616.6.1804 Leipzig/D. Komponist, Dirigent, Pädagoge und Musikschriftsteller. Wirkte in Dresden und v. a. in Leipzig. Die Lieder seiner Singspiele regten Goethe zu seinen volksmäßigen, lyrischen Gedichten an. Im Vergleich zu den bunten Wiener Singspielen sind H.s Werke einheitlicher, aber auch musikalisch weniger reich.
Werke
Singspiele, Lieder, Kantaten, Klavierauszüge zeitgenössischer Sinfonien.
Schriften
u. a. Wöchentliche Nachrichten und Anmerkungen, die Musik betreffend 1766–70; Anweisung zur Singekunst in der deutschen und italienischen Sprache 1773; Lebensbeschreibungen berühmter Musikgelehrter und Tonkünstler neuerer Zeit 1784; Über Metastasio und seine Werke 1786.
Literatur
MGG 6 (1957) u. 16 (1979); NGroveD 7 (2001); Riemann 1959 u. 1972; K. Peiser, J. A. H. 1894; K. Kawada, Studien zu den Singspielen von J. A. H. (1728–1804), Diss. Marburg 1969.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Hiller (Hüller), Johann Adam‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]